19.07.2017

Mehr Auswahl und noch mehr Geschwindigkeit im Glasfasernetz


Jetzt stellt die Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) die entscheidenden Weichen für die Zukunft und öffnet ihr Glasfasernetz für weitere Anbieter. Die Marke nordischnet ist mit ihren Tarifen ab sofort für Privatkunden in allen Gemeinden verfügbar, die länger als drei Jahre am Glasfasernetz der BNG angeschlossen sind. Alle Privatkunden mit einem Glasfaseranschluss der BNG in den jeweiligen Gemeinden haben so die Chance, sich zwischen 1&1 Versatel und nordischnet zu entscheiden.

 „Mehr Auswahl und noch mehr Geschwindigkeit für unsere Kunden. Und das ist nur der erste Schritt!“ so fasst Dr. Heiko Hansen, der Geschäftsführer der BNG die Öffnung des Glasfasernetzes für den Provider nordischnet zusammen.

Für die BNG ist diese Netzöffnung ein weiterer wichtiger Schritt, um die Attraktivität des Glasfasernetzes in der Region weiter zu steigern und die steigenden Kundenbedürfnisse auch langfristig erfüllen zu können. Mittelfristig sollen weitere Kooperationen geschlossen werden, um eine hohe Anbietervielfalt bzw. Auswahlmöglichkeit für alle Kunden zu schaffen.

„Wir haben immer betont, dass wir für offene Netze sind und zeigen nun, dass wir auch zu unserem Versprechen stehen. Anbietervielfalt und Wettbewerb auf unserem Netz ist gut für unsere Region!“ sagt Daniel Pastewka, der Prokurist und Verantwortliche für das strategische Marketing bei der BNG.

Welche Gemeinden aktuell betroffen sind, erfahren Sie hier!

 

Über nordischnet

Hinter der Marke nordischnet steht das in Kiel ansässige Unternehmen GVG Glasfaser GmbH. Die Gesellschaft ist spezialisiert auf die Realisierung von Breitbandprojekten für Bürger und Unternehmer in ländlichen Regionen. Die GVG Glasfaser GmbH bedient sich dabei der Erfahrung professioneller Partner, um den Kunden der Glasfasernetze bestmöglichen Service zu bieten. Die GVG betreibt im mittleren Schleswig-Holstein bereits ein Glasfasernetz mit der eigens entwickelten Marke nordischnet und bietet Breitbandprodukte wie Internet, Telefon, Fernsehen/Radio für Privat- und Geschäftskunden an. Das Projekt umfasst 42 Gemeinden aus den Ämtern Eiderkanal, Fockbek, Hohner Harde, Jevenstedt, sowie aus dem Amt Mittelholstein die Gemeinden Bendorf, Bornhholt, Gokels, Hanerau-Hademarschen, Oldenbüttel, Seefeld, Steenfeld, Takkesdorf, Thaden.


19.07. Mehr Auswahl und noch mehr Geschwindigkeit im Glasfasernetz

Jetzt stellt die Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) die entscheidenden Weichen für die Zukunft und...> mehr

18.07. Quote geschafft! Schnelles Internet für ganz Bredstedt!

Der Bereich Bredstedt-Nord hat die für den wirtschaftlichen Betrieb erforderliche Quote geschafft...> mehr

31.05. Niebüll-Mitte und Deezbüll kommen ans Glasfasernetz!

Der Bereich Niebüll-Mitte und Deezbüll wird an das Glasfasernetz der Breitbandnetz Gesellschaft...> mehr

29.05. Enge-Sande: Jetzt kommt die Glasfaser auch nach Enge!

Aktuell ist die Gemeinde Enge-Sande noch zweigeteilt: Während man in Sande bereits die...> mehr

16.05. Glasfaser für Ladelund - nordischnet als neuer Partner vorgestellt

Der Glasfaserausbau im mittleren und nördlichen Nordfriesland läuft auf Hochtouren und nun hat als...> mehr

12.04. Frist verlängert! Quote in Niebüll-Mitte und Deezbüll noch nicht erreicht!

Niebüll – Die für den wirtschaftlichen Ausbau des Glasfasernetzes in Niebüll-Mitte und Deezbüll...> mehr

08.03. Nominierung „Mein gutes Beispiel 2017“ durch Bertelsmann Stiftung

Die Initiative „Breitband für alle“ der Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) aus Breklum findet...> mehr

03.03. Dagebüll-Hafen kommt ans Netz!

Dagebüll-Hafen wird an das Glasfasernetz der Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) angeschlossen. Die...> mehr

27.02. Niebüll-Mitte und Deezbüll

Derzeit laufen wieder die Vermarktungsaktivitäten für das Glasfasernetz der Breitbandnetz...> mehr

22.02. Tiefbauende in Goldebek im März

Der Glasfaserausbau in der Gemeinde Goldebek geht in großen Schritten voran. Der Ausbau ist...> mehr