19.02.2018

„Echte“ Glasfaseranschlüsse für Leck-Ost: Quote geschafft!


Nun ist es amtlich: Leck-Ost hat die notwendige Quote geschafft! Die Innenbereiche des Bauabschnittes Leck-Ost werden (bis áuf wenige Ausnahmen) an das Glasfasernetz der Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) angeschlossen. Die für den wirtschaftlichen Betrieb des Glasfasernetzes notwendige Anzahl an Verträgen wurde erreicht und der Glasfaserausbau kann auch dort starten. Alle betroffenen Haushalte werden in den nächsten Tagen schriftlich von der BNG informiert.

Nach Klintum, Oster-Schnatebüll und Leck-West erhält nun auch der letzte geplante Bauabschnitt von Leck zukunftsfähige Glasfaser-Infrastruktur und ebnet so den Weg für die digitale Zukunft der Gemeinde.

Die detaillierte Straßenliste welche Haushalte angeschlossen werden können, befindet sich auf der Internetseite der BNG unter: www.breitband-nf.de.de/die-initiative/ausbauplan/leck

Moderne Glasfaserinfrastruktur gilt weltweit als die langfristig beste und nachhaltigste Breitbandtechnologie. Die BNG setzt dabei auf das sogenannte FTTH (engl.: Fibre to the home) und bringt die Glasfaser bis in jedes einzelne Haus. Die Vorteile für jeden Bürger liegen dabei auch klar auf der Hand: Ob Arbeiten aus dem Home-Office, neueste Smart Home Technologien oder einfach am Wochenende einen HD-Film ohne Unterbrechung online streamen. Ein Glasfaseranschluss sichert langfristig die Teilhabe an der schnell fortschreitenden Digitalisierung. Darüber hinaus erfährt die eigene Immobilie durch einen Glasfaseranschluss eine deutliche Wertsteigerung, die Unternehmen sichern ihre Standorte und die Gemeinde wird insgesamt wesentlich attraktiver für Neuansiedlungen. Alle Menschen bekommen Zugang zu modernsten Bildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten und nicht zuletzt werden sich im Bereich Telemedizin völlig neue Zukunftsperspektiven für die Region eröffnen.

Wer jetzt noch Interesse an einem kostenfreien Anschluss im Bereich Leck-Ost hat, kann sich gerne jederzeit bei der BNG direkt unter 04671/7979610  oder bei nordischnet unter 0800/90 700 70 melden. Ebenfalls können sich alle Interessierten auch an die nordischnet Vertriebspartner ComServ-Nord (Leckeng 1, 25917 Leck, 04662 / 88 18 00) und Elektro Behrmann Kommunikations- und Gebäudetechnik (Oldenhörn 1a, 25821 Bredstedt, 04671 / 30 50) wenden.


18.04. Vermarktungsende in Leck-Ost: Kostenfreie Glasfaseranschlüsse nur noch bis zum 15.06.2019 beantragen

Aufgrund der frühlingshaften Witterungen, werden die Tiefbauarbeiten in den Straßen rasch...> mehr

29.03. Grünes Licht im Netz - Herzlich Willkommen Stadtwerke Flensburg

Wir geben grünes Licht im Glasfasernetz. Ab sofort haben die Glasfaserkunden der BNG die Wahl...> mehr

12.03. Achtung Westre - Vermarktungsende am 31.03.2019

In vielen Straßen von Westre ist die Glasfaser-Infrastruktur der Breitbandnetz Gesellschaft (BNG)...> mehr

18.02. Letzte Chance auf kostenfreien Glasfaseranschluss in Bredstedt-Nord endet

Die Chance auf einen kostenfreien Glasfaseranschluss der Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) aus...> mehr

11.01. Information zum anstehenden Anbieterwechsel im Glasfasernetz der BNG

Die Kooperation zwischen 1&1 Versatel und der Breitbandnetz Gesellschaft endet zeitnah. 1&1...> mehr

11.01. Achtung Stadum - Ende der kostenfreien Anschlussmöglichkeit

Der Glasfaserausbau in Stadum durch die Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) ist weiterhin in vollem...> mehr

18.12. Abschaltung des analogen TV-Signals am 28.02.2019

Ein Anteil von weniger als 5% der TV-Kunden in Deutschland nutzt noch das analoge TV-Signal. Das...> mehr

13.12. Störungen im Glasfasernetz aufgrund von Brückensanierungen

Aufgrund von Brückensanierungen der Deutschen Bahn in Breklum, müssen in der Nacht vom 18.12.2018...> mehr

09.11. Letzte Chance für Niebüll-Ost und Niebüll-Mitte - Nur noch bis 30.11.

Der Glasfaserausbau in Niebüll durch die Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) ist weiterhin in vollem...> mehr

09.10. Letzte Chance für Leck-West – Glasfaseranschluss nur noch bis Ende Oktober kostenfrei

Straße für Straße und Haus für Haus werden in Leck derzeit von der Breitbandnetz Gesellschaft (BNG)...> mehr