12.09.2018

Letzte Chance für Bredstedt-Süd und das Gewerbegebiet!


Der Glasfaserausbau in Bredstedt durch die Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) ist weiterhin in vollem Gange und in vielen Straßen sind die Bagger im Dauereinsatz, um schnellstmöglich alle Haushalte an das moderne Glasfasernetz und somit das schnelle Internet der Zukunft anzuschließen. Bredstedt ist beim Glasfaserausbau in drei Bauabschnitte aufgeteilt: Während im nördlichen Bereich die Arbeiten im August 2018 angelaufen sind, endet im Bereich Bredstedt-Süd und im Gewerbegebiet jetzt die Möglichkeit für einen kostenfreien Glasfaseranschluss am 30.09.2018. Eigentümer, Mieter und Gewerbetreibende in den betroffenen Gebieten, sollten daher schnellstmöglich die notwendigen Vertragsunterlagen einreichen.

Letzte Chance für Bredstedt-Süd und das Gewerbegebiet bis 30.09.2018

Nur noch bis zum 30.09.2018 bietet die Breitbandnetz Gesellschaft den betroffenen Haushalten in Bredstedt-Süd und im Gewerbegebiet die Möglichkeit an, sich an das schnellste und modernste Glasfasernetz kostenfrei anschließen zu lassen. Wichtigste Voraussetzung dafür ist der Abschluss eines Telefon- und Internetvertrages mit dem Anbieter nordischnet.

Christian Schmidt, Bürgermeister der Stadt Bredstedt unterstützt den Glasfaserausbau in seiner Stadt bereits seit vielen Jahren aktiv und unterstreicht die Bedeutung des Projektes für die gesamte Region. „Ich empfehle den Bredstedter Unternehmen, Immobilienbesitzern und Internetnutzern, jetzt noch einen Glasfaseranschluss zu buchen, solange die kostenfreie Möglichkeit dazu besteht. Ab dem 30.09. wird diese Möglichkeit in Bredstedt Süd und im Gewerbegebiet nicht mehr bestehen.“ erklärt Schmidt.

Nachträgliche Glasfaseranschlüsse können durch die BNG zwar realisiert werden, jedoch sind diese dann mit Kosten für den Eigentümer des Gebäudes von mindestens 1.500,- € pro Anschluss verbunden. Welche Haushalte und Unternehmen zum Ausbaubereich Bredstedt-Süd und Gewerbegebiet zählen findet man hier

Auch Mieter in den Gebieten sind dazu aufgerufen bei Interesse an einem echten Glasfaseranschluss schnellstmöglich einen Glasfaser-Vertrag abzuschließen bzw. mit Ihrem Vermieter zu sprechen.

Aktueller Bauabschnitt: Ausbau in Bredstedt-Nord läuft

Im Bereich Bredstedt-Nord rollen derzeit die Bagger und die BNG verzeichnet bereits einen sehr guten Baufortschritt. Die Haushalte in diesem Bereich haben weiterhin die Chance sich an das Glasfasernetz der BNG kostenfrei anschließen zu lassen.

„Besonders freue ich mich darüber, dass Bredstedt-Nord jetzt in den Ausbau geht. Nach der Fertigstellung haben wir somit eine 100% Verfügbarkeit von echter Glasfaser in Bredstedt. Das können nicht viele Kleinstädte in Nordfriesland bzw. Schleswig-Holstein von sich behaupten.“, erklärt Christian Schmidt, Bürgermeister von Bredstedt bei einem Baustellentermin. „Ich freue mich jedes Mal über die lilafarbenen Leerrohre am Straßenrand, weil ich weiß, dass dort die Zukunft im Boden verankert wird.“

Auch im Bereich Bredstedt-Nord wird die Chance auf einen kostenfreien Glasfaseranschluss nicht mehr lange bestehen. Die Vertriebsleiterin der BNG, Kerrin Carstensen, verweist darauf, dass es in Bredstedt-Nord im ersten Teilabschnitt auch schon ein feststehendes Ende für den kostenfreien Ausbau gibt. „Am 31.12.2018 endet dort im 1. Teilabschnitt Bredstedt-Nord die Frist für Anträge auf kostenfreie Anschlüsse.“ Einzelheiten zu den Tiefbauenden in Bredstedt-Nord und den betroffenen Straßen finden Sie hier

Echte Glasfaser bis in jedes Haus

Die BNG setzt beim Glasfaserausbau in der Region mittleres und nördliches Nordfriesland auf die Verlegung der Glasfaser bis in jedes Haus. Große namhafte Telekommunikationsunternehmen scheuen diese Investition und bieten lediglich Übergangslösungen an, die nicht an die Leistungsfähigkeit eines echten Glasfaseranschlusses heranreichen. Fachleute sind sich einig, dass der Breitbandbedarf langfristig nur mit leistungsfähiger Glasfaserinfrastruktur bis in jedes Haus zu decken ist. Mittlerweile wurden rund 12.000 echte Glasfaseranschlüsse in der Region mittleres und nördliches Nordfriesland von der BNG errichtet. Im Jahre 2020 soll die flächendeckende Versorgung der gesamten Region abgeschlossen sein.

Ansprechpartner und Beratungsstellen

Wer jetzt noch Interesse an einem kostenfreien Glasfaseranschluss in Bredstedt hat, kann sich gerne jederzeit bei der BNG direkt unter 04671/7979610 oder bei nordischnet unter 0800/90 700 70 melden. Ebenfalls können sich alle Interessierten auch an die nordischnet Vertriebspartner ComServ-Nord (Leckeng 1, 25917 Leck, 04662 / 88 18 00) und Elektro Behrmann Kommunikations- und Gebäudetechnik (Oldenhörn 1a, 25821 Bredstedt, 04671 / 30 50) wenden.


09.11. Letzte Chance für Niebüll-Ost und Niebüll-Mitte - Nur noch bis 30.11.

Der Glasfaserausbau in Niebüll durch die Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) ist weiterhin in vollem...> mehr

30.10. Wartungsarbeiten am 15.11.2018

Am Donnerstag, den 15. November 2018 finden in der Zeit von 05:00 Uhr bis 6:00 Wartungsarbeiten an...> mehr

09.10. Letzte Chance für Leck-West – Glasfaseranschluss nur noch bis Ende Oktober kostenfrei

Straße für Straße und Haus für Haus werden in Leck derzeit von der Breitbandnetz Gesellschaft (BNG)...> mehr

01.10. Führungswechsel bei der Breitbandnetz Gesellschaft: Daniel Pastewka übernimmt Geschäftsführung

Bei der Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) aus Breklum gibt es einen Führungswechsel. Daniel Pastewka...> mehr

12.09. Letzte Chance für Bredstedt-Süd und das Gewerbegebiet!

Der Glasfaserausbau in Bredstedt durch die Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) ist weiterhin in vollem...> mehr

24.05. Warum gibt´s die BNG eigentlich?

Ein echter Glasfaseranschluss ist selbst in einem hochentwickelten Land wie Deutschland heutzutage...> mehr

17.05. Quote geschafft! Echte Glasfaseranschlüsse für Westre!

Eine weitere Gemeinde im Ausbaugebiet der Breitbandnetz Gesellschaft aus Breklum hat die Weichen...> mehr

17.04. Neues Video! Jetzt ansehen: Unser Netz! Unsere Region!

Die Breitbandnetz Gesellschaft ist ein Unternehmen aus unserer Region und vor allem für unsere...> mehr

19.03. Freies WLAN für Breklum: Neue Hotspots am Sportpark und der Feuerwehr in Betrieb

In Zeiten von Smartphones und Tablet-Computern ist der mobile Zugang zum Internet von immer...> mehr

12.03. Kein Glasfaser für Niebüll-Nord? Ausbau in Gefahr!

Im geplanten Ausbaugebiet Niebüll-Nord ist die Erschließung mit moderner Glasfaser-Infrastruktur...> mehr